Antimikrobielle Chemotherapie by Profess Dr. med. Karl Bartmann (auth.) PDF

By Profess Dr. med. Karl Bartmann (auth.)

ISBN-10: 354006379X

ISBN-13: 9783540063797

ISBN-10: 3642656609

ISBN-13: 9783642656606

Show description

Read or Download Antimikrobielle Chemotherapie PDF

Similar german_11 books

Additional info for Antimikrobielle Chemotherapie

Sample text

Literatur: Obersichten Biotransformation Pharmakokinetik Einzelarbeiten 1. 2. 3. 4. : Klin. Wschr. 38,514 (1960). : J'ber. Borstel5, 316 (1961). : Arzneimittel-Forsch. 11, 867 (1961). : Drug Evaluation, Vol. 2, p. 217. Siegler, P. , Moyer, J. , Eds. Chicago: Year Book Medical Publ. 1967. 5. : Arzneimittel-Forsch. 12,992 (1962). 6. : in U 7, 114. II. Beurteilungsgrundlagen fiir Chemotherapeutica Chemotherapeutischer Quotient Paul Ehrlich hat die Bewertung zusammengefaBt in Chemotherapeutischer Quotient dosis certe curativa minima dosis certe tolerata maxima Verwendet wird auch sein Kehrwert: Chemotherapeutischer Index Chemotherapeutischer Index dosis tolerata dosis curativa Diese Begriffe sind auch heute noch in der experimentellen Chemotherapie brauchbar, besonders wenn man heilende und toxische Dosis auf eine definierte Quote der behandelten Tiere bezieht und die Ergebnisse statistisch analysiert.

B. zur Ermittlung der Dosierung 24 01 05 02 5 "- D·,D bzw. 4> 2 ""- f'r-. _ D -const. ' lj 0,5 5 Z1 r-. 'ti' =f~' ~'! : 2 .. ' 10 ill ~ l-T'" 2-C-2-c'k1/k 2 5 J ; D* D*/D bzw. ••......... 7. 6 Berechnung der Dosierungsgleichungen Weitere Anwendungsgebiete der Pharmakokinetik bei verzogerter Ausscheidung wegen Niereninsuffizienz. Am giinstigstens ist es, T = tIl. zu wahlen R + ist dann = 2, und die Spiegelmaxima betragen nur das 1,5fache der Minima. 1. T ist zu groG -+ unnotig hohe Spiegelmaxima: Toxicit1it 2.

In der Initialphase der Therapie, wenn Mischinfektion ver- mutet werden muB oder nachgewiesen ist (z. B. Peritonitis). 2. In der Initialphase der Therapie, wenn es sich urn eine schwere Infektion handelt, die zwar in der Regel eine Monoinfektion ist, aber durch verschiedene Erreger verursacht sein kann, die nicht aile im Spektrum eines einzigen, generell indizierten Mittels liegen (z. B. Neugeborenensepsis: gramnegative Keime oder Staphylokokken). 3. Wirkungssteigerung bei schweren Infektionen im Sinne einer erhohten Bactericidie (z.

Download PDF sample

Antimikrobielle Chemotherapie by Profess Dr. med. Karl Bartmann (auth.)


by Kevin
4.1

Rated 4.76 of 5 – based on 25 votes